leonie lauren

Leben & Lifestyle aus Wolfsburg

Stimmen aus Wolfsburg – Malte von „Fitnesshunger“

Draußen wird es langsam kälter (und viel zu oft war es auch schon sehr ungemütlich), bei den meisten Menschen ist es bereits dunkel, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommen und manchmal habe ich das Gefühl, die gesamte Motivation, die man im Sommer, in der Sonne, vielleicht sogar im Urlaub irgendwo getankt hat, wird verdrängt durch eine akute Müdigkeit und Trägheit. Was mir persönlich dagegen hilft, ist tatsächlich Sport! Klar, es ist vielleicht schwerer, den inneren Schweinehund zu bekämpfen, wenn draußen kein strahlend blauer Himmel oder blühende Mohnfelder auf einen warten. Aber das berühmte „Gefühl danach“ ist eben unbezahlbar. In diesem Sinne ist meine gute Tat für heute, euch Malte sowie seinen Blog „Fitnesshunger“ ans Herz zu legen. Zugegeben, der Name der Seite klingt so, als gäbe es für den Wolfsburger keinen einzigen Tag im Jahr, an dem er KEINE Lust auf Sport hätte aber – so viel kann ich verraten – dem ist nicht so! Wie Malte zu einem Blog über Sport gekommen ist, ob er gerne Wolfsburger ist und was Malte zum Fitnesstrend auf sozialen Kanälen zu sagen hat, erfahrt ihr im folgenden Interview – viel Spaß und Danke Malte, dass du dich meinen Fragen gestellt hast :-)

Wie bist du darauf gekommen einen Fitnessblog zu schreiben?

Sport hat mich schon immer interessiert. In der Schule konnte ich meinen Wissensdurst mit Sport als Leistungskurs stillen. Während des Studiums machte ich eine Ausbildung zum Personaltrainer und übernahm später die Aufsicht im Fitnessraum der FH Salzgitter und bot persönliche Betreuung für andere Studenten an.

Als es zurück nach Wolfsburg ging und ich mich immer weiter in meinem Job gefestigt hatte, fehlte mir der Bezug zum Sport. Klar machte ich weiter mein Training im Kraftraum und beim Fußball, aber mir fehlte die Aufnahme von Wissen und die Weitergabe dessen, da mein Job bei Volkswagen in der Vorserienlogistik rein gar nichts mit Sport zu tun hat. Somit habe ich begonnen Artikel zu schreiben über Themen, die mich beschäftigen und die für andere Sportler interessant sein könnten.

Was hebt Fitnesshunger von anderen Blogs ab?

Fitnesshunger ist ein Blog für jeden. Ob du mit Sport anfängst, dich für deine Gesundheit interessierst oder auch erfahren bist. Mein Blog vermittelt neben den eigenen Erfahrungen auch wissenschaftliche Erkenntnisse. Diese versuche ich nicht so trocken wie in manchen Büchern beschrieben rüber zu bringen. Ich bin eher der Kumpel, der seinen Lesern locker und leicht interessante Artikel, Fitnessfacts und Rezepte zum Lesen anbietet.

Was halte ich von dem Fitnesstrend auf Sozialen Media Kanälen (Instagram)?

Ich freue mich, dass Fitness immer größere Bedeutung in unsere Gesellschaft erlangt. Somit gibt es einen immer größer werdenden Markt. Da ist es auch klar, dass es Menschen gibt, die damit ein Geschäft machen möchten. Instagram ist voll von solchen Menschen. Die Bilder und Inhalte sind häufig verschönt dargestellt, um auf die Jagd nach neuen likes zu gehen. Dies entspricht nicht der Realität. Es ist gefährlich, da immer mehr junge Menschen zu der Kenntnis kommen, dass dieses Bild, was uns vermittelt wird, normal sei.

Ich selber benutze Instagram auch als Medium, um mehr Leser zu erreichen. Den Wahn vom Liken, Folgen und Kommentieren nur um Leute auf die eigene Page zu bekommen, ohne wirkliches Interesse an der Person, dem kann ich nichts abgewinnen. In einem gesunden Maße bei dem nicht der Erfolg sondern das Interesse im Vordergrund steht, nutze auch ich die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke. Aber um Erfolg zu haben ist es wohl notwendig auf einen solchen Zug aufzuspringen. Ich weiß nicht wie sich Fitnesshunger in dieser Welt noch entwickeln wird. Aber ich möchte, dass mein Blog weiterhin „Echt“ bleibt.

Was sind deine Top 3 Motivationstipps für faule Tage?

Darüber habe ich meine ersten Artikel geschrieben und ihr könnt meine Tipps hier nachlesen, sodass ihr in Zukunft kein Training mehr verpasst.

Wo treibst du Sport?

Mein Krafttraining findet im Injoy Wolfsburg statt. Dort entstehen auch viele Fotos für den Blog und ich sammele Ideen über neue Artikel.

Mit meinen Freunden aus dem Studio habe ich auch Trainingseinheiten auf dem Klieversberg bestritten.

Vom Sprinttraining über Fitnessübungen mit Treckerreifen war schon alles dabei. Als zweiter Kapitän des STV Holzland 2 mache ich die Jungs auch mal in der Vorbereitung mit Fitnessübung mit dem eigenen Körpergewicht auf dem Fußballplatz fit.

Was gefällt dir an Wolfsburg?

Ich mag es sehr in Wolfsburg zu leben. Ich bin ehrlich gesagt verliebt in diese Stadt. Es ist eine tolle Kleinstadt, die wirklich eine Menge zu bieten hat. In den letzten Jahren sind immer mehr Freizeitaktivitäten dazu gekommen. Alleine der Allerpark lädt zu viel Aktion und Entspannung ein (Wasserski, Klettern, Schwimmern, Fußball, Eishockey, Fitness).

In Wolfsburg hat man das Leben in einer von der Industrie geprägten Stadt, die gleichzeitig von einer Grünen Lunge umgeben ist. Außerdem haben wir in Wolfsburg den besten Fußballverein der Welt. ;)

Ich bin gerne Wolfsburger.

Was würdest du dir für Wolfsburg wünschen?

Ich würde mir wünschen, dass der ein oder andere Wolfsburger sein Leasing Fahrzeug mit einem Fahrrad tauscht. Dem Wolfsburger ist leider sein Auto häufig noch wichtiger als seine Gesundheit ;).

Mit dem Fitnesspark im Allerpark hat sich ein andere großer Wunsch bereits erfüllt.

Wie glaubst du wird sich der Fitnesstrend in Zukunft entwickeln?

Gesundheit und Sport wird weiterhin an Bedeutung gewinnen. Der Markt ist bereits groß, jedoch besitzt er immer noch viel Potenzial. Ich denke, dass sich immer mehr Unternehmen mit diesem Bereich auseinander setzten müssen. Die Gesundheit ist das höchste Gut, das der Mensch hat. Je gesünder der Mitarbeiter, desto mehr kann er leisten. Unternehmen werden mehr sportliche Aktivtäten anbieten und versuchen die Mitarbeiter länger und nachhaltig in ihrer Gesundheit zu unterstützen.

Neugierig geworden? Alles rund um das Thema Fitness mit Bezug zu Wolfsburg findet ihr hier: http://fitnesshunger.de/

 

 

2 Discussions on
“Stimmen aus Wolfsburg – Malte von „Fitnesshunger“”

Leave A Comment

Your email address will not be published.