leonie lauren

Leben & Lifestyle aus Wolfsburg

SPIELSTADT – Kinderfest

Die Stadt Futura erbauen – das ist eine Aufgabe beim Geschicklichkeitsspiel. Ein dünner Stab mit einem Korkball, auf den eine Platte gelegt wird; so die Ausgangsbasis für das Spiel. Auf die Platte sollen dann nach und nach Häuser gestellt werden, ohne, dass die Konstruktion auseinanderfällt. Ganz schön schwierig – Geschick ist gefragt! Die zweijährige Anna jedenfalls baute ihre Stadt erst einmal auf dem Tisch auf. Gemeinsam mit ihren Geschwistern besuchte sie die temporäre Erlebniswelt, die im Rahmen der Phaenomenale in der Bürgerhalle im Rathaus aufgebaut wurde. Neben den Geschicklichkeits- und Feinmotorikspielen, die von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin des phaenos, Christina Dirk, mitgebracht und betreut wurden, warteten noch weitere Angebote auf Spielbegeisterte. So waren Andrea Haupt und der FSJler Robert Köhler vom Wolfsburger Figurentheater mit einer großen Auswahl an Basteltextilien vertreten, um schlichte Kochlöffel zu tollen Puppen zu verwandeln. „Dabei geht es vor allen Dingen um das Ausprobieren“, weiß Haupt, die die Kinder beim Basteln anleitet. Zuerst wird zum Beispiel überlegt, wie die Augen der Puppe aussehen sollen, dann werden sie auf Papier oder direkt auf den Stoff gemalt und erst im Anschluss zurechtgeschnitten. Wenn das Ergebnis nicht stimmt, wiederholt man den Vorgang. Ganz besonders interaktiv wurde es am Stand des Behindertenbeirats e.V.. Dort stellte Frank Roth mit seinen Kollegen einen Altersanzug vor oder betreute einen Parcours, der im Rollstuhl gefahren werden konnte. Für jedes Kind gab es somit an diesem Spieletag in der – ungewöhnlich bunten – Bürgerhalle etwas zu entdecken und auszuprobieren.

Hier gelangt ihr zum Blog der phaenomenale

*in freundlicher Kooperation mit der Stadt Wolfsburg

Leave A Comment

Your email address will not be published.