leonie lauren

Leben & Lifestyle aus Wolfsburg

Category Art & Culture

Traumberuf Spieleentwickler – Vortrag Dr. Reiner Knizia

Obwohl Dr. Reiner Knizia sich an diesem Abend als Spieleautor vorstellt, erinnert mich seine Erscheinung sofort an eines der beliebtesten Berufsbilder von Kindern. Das Hobby, den Spaß und das Spiel zum Beruf zu machen – das klingt wie ein Traum. Was Knizia jedoch im Rahmen seiner Rede und der anschließenden Diskussion verdeutlicht: Es ist harte Arbeit, die eine Mischung aus Erfahrung und Disziplin und last but not least jeder Menge

Continue reading…

SPIELSTADT – Kinderfest

Die Stadt Futura erbauen – das ist eine Aufgabe beim Geschicklichkeitsspiel. Ein dünner Stab mit einem Korkball, auf den eine Platte gelegt wird; so die Ausgangsbasis für das Spiel. Auf die Platte sollen dann nach und nach Häuser gestellt werden, ohne, dass die Konstruktion auseinanderfällt. Ganz schön schwierig – Geschick ist gefragt! Die zweijährige Anna jedenfalls baute ihre Stadt erst einmal auf dem Tisch auf. Gemeinsam mit ihren Geschwistern besuchte

Continue reading…

Games Culture [17.08. – 05.11.17]

Passend zur Eröffnung der Phaenomenale hatten die Besucher am Donnerstagabend im Anschluss die Möglichkeit, im oberen Stockwerk des Schloss Wolfsburg eine neue Ausstellung des Kunstverein Wolfsburg zu besichtigen. Dass „Games Culture“ eine Mischung aus Kunst und Spiel bildet, wird beim Betreten des Raumes deutlich. Ein großer – an Gymnastik erinnernder – Ball ist vor einer Leinwand installiert. In dem Spiel, zu dem der Besucher aufgefordert wird, geht es darum, durch

Continue reading…

Eröffnung der Phaenomenale 2017

 Ein buntes Programm mit höchst innovativen Auftritten und spannenden Funfacts bildete am Donnerstagabend den Auftakt zur Phaenomenale 2017 – dem Science und Art Festival. Gleich zu Beginn der Auftaktveranstaltung machte Monika Kiekenap-Wilhelm vom Kulturwerk der Stadt Wolfsburg mit ihrer Rede deutlich, dass sich in den kommenden zehn Tagen alles ums Spiel drehen wird: Die obligatorische Eröffnungsrede verwandelte sich kurzerhand in ein Spiel, bei dem das Publikum interaktiv die wesentlichen Punkte

Continue reading…

Vertigo Dance Company – Movimentos Festwochen

Am Donnerstag hatte ich das zweite Mal in diesem Jahr die Ehre, die Movimentos Festwochen zu besuchen. Nachdem ich mich im April bereits von der Movimentos Akademie begeistern lassen durfte, stand nun die Premiere der Vertigo Dance Company auf dem Programm. Sie fand im alten Kraftwerk auf dem VW-Gelände statt und wenn man als Gast über die Wasserbrücke in Richtung des imposanten Backsteingebäudes schreitet, dann kann ich nicht anders, als

Continue reading…

Hans op de Beeck – Out of the Ordinary

Dass das Kunstmuseum Wolfsburg sogar über die Grenzen der Bundesrepublik für seine einzigartigen Inszenierungen bekannt ist, ist dem einen oder anderen vielleicht gar nicht bewusst. Am Wochenende bot sich jedoch eine tolle Gelegenheit, sich selbst ein Bild von den Raummöglichkeiten zu machen: Beim Tag der offenen Tür konnten Besucher gleich zwei sehr sehenswerte und doch so unterschiedliche Ausstellungen bestaunen. Während der Südafrikaner Peter Hugo es dem Zuschauer schwer macht, den

Continue reading…

Between the devil and the deep blue sea

Die (hoffentlich) letzten Tage des Winters wollte ich noch einmal mit einer der Aktivitäten verbringen, die sich für kalte und ungemütliche Tage anbieten. Ehrlich gesagt, wäre ich jedoch auch ins Museum gegangen, wenn das Thermometer 30 Grad angezeigt und die Sonne vom wolkenlosen Himmel gestrahlt hätte. Anlass für den Tatendrang ist Pieter Hugo. Der südafrikanische Fotograf stellt nämlich seit dem 19.02. seine beeindruckenden Fotoserien in den Räumlichkeiten des Kunstmuseum Wolfsburg

Continue reading…

Eat & Art – Kunstmuseum Wolfsburg

Was machen, wenn man frei bzw. Urlaub hat, das Wetter aber so absolut nicht mitspielen möchte? Eine Aktivität, die ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen kann, ist, schleunigst das Kunstmuseum Wolfsburg aufzusuchen. Ein Museumsbesuch war auch bei mir mal wieder nötig und da ich im Urlaub gerne Dinge tue, die sonst im Alltag einfach untergehen, war gestern der perfekte Zeitpunkt dafür. Schon vor längerer Zeit hörte ich von der Veranstaltungsreihe

Continue reading…

„Fürs All genug – 40 Jahre Städtische Galerie Wolfsburg

                  Städtische Galerie Wolfsburg. Bestimmt schon einmal gehört, oder? Mir persönlich erging es so, dass ich die Städtische Galerie zwar vom Hörensagen kannte aber noch nie selbst vor Ort war. Das wollte ich unbedingt ändern, zumal der Eintritt kostenfrei ist! In einem vorherigen Post habe ich bereits über die aktuelle Ausstellung des Kunstverein berichtet, der – genau wie die Städtische Galerie –

Continue reading…

Erwin Wurm – Fichte

„Mein Werk handelt vom Drama der Belanglosigkeit der Existenz. Ob man sich ihr durch Philosophie oder durch eine Diät nähert, am Ende zieht man immer den Kürzeren.“   Schon einmal einen Wald verkehrt herum gesehen? Daran überhaupt einen Gedanken verständigt? Also, ich zumindest nicht – bis heute. Die hallenhohen, echten Nordmanntannen sind Ausdruck des ironisch-kritischen Blicks auf das alltägliche Leben und Alltagsgegenstände Erwin Wurms. Das wird dem Betrachter bei den

Continue reading…