leonie lauren

Leben & Lifestyle aus Wolfsburg

Category Art & Culture

„Cafe Welcome“ – Ein Treffen der Kulturen

„Zunächst war es ein Zufluchtsort, um unter Leute zu kommen, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Mehr und mehr haben wir Freundschaften geschlossen und nun ist das Café zu einem festen Termin in unserer Woche geworden.“, erzählen mir zwei Besucher aus dem Café Welcome. Die beiden kommen aus Homs, einer bedeutenden Stadt in Syrien, die wir nur durch Schreckensnachrichten aus den Medien kennen. Sie haben vor etwas mehr als zwei

Continue reading…

Donnerstagsbar (Kunstverein Wolfsburg) im Schloss

Mittlerweile schon ziemlich etabliert, lädt einmal im Monat der Kunstverein mit der Donnerstagsbar zu einem entspannten Ausklang des kleinen Freitag ein. Das Format stand schon länger auf meiner To-Do Liste und umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich am gestrigen Abend – gemeinsam mit Lou – vor Ort sein konnte. Neben kühlen Getränken gab es für uns auch etwas spannendes, neues zu entdecken: Mit der stattfindenden FluXXXus 3D-Scan Party

Continue reading…

Sydney Dance Company – Movimentos

Das Kraftwerk. Es ist das Wahrzeichen des VW-Werkes, der Stadt Wolfsburg und ist gleichzeitig als atemberaubender Veranstaltungsort ein fester Bestandteil der Movimentos Festwochen . Die Kulisse, in der das industrielle Kraftwerk mit modernen und künstlerischen Elementen der Festwochen kombiniert wird, bietet einfach eine einmalige Atmosphäre. Mit dem Gedanken, dass es die letzten Festwochen in dieser Szenerie sind, beschreiten wir am Sonntag den Weg über die Hafenbrücke aber doch etwas wehmütig.

Continue reading…

Newcomers night im Zeithaus – Movimentos

Über die Jahre hinweg ist der Beginn von Movimentos für mich zu einem gesetzten Eintrag meines Terminkalenders geworden. Es ist viel mehr als nur der Beginn der Festwochen der Autostadt – es ist ein Versprechen, dass eine ereignisreiche Zeit bevorsteht, die gleichzeitig die kalten, tristen Tage des Winters ablöst, dessen Abende doch hauptsächlich zu Hause verbracht wurden. Es ist wie eine leise Stimme, die den Frühling einläutet. Schon längst verbinde

Continue reading…

Never Ending Stories – Kunstmuseum Wolfsburg

The museum is baaack! Ein bisschen hat das Kunstmuseum ja schon auf sich warten und die Vorfreude bei Kunstfreunden steigen lassen, doch seit dem 29.10. ist Never Ending Stories eröffnet. Es handelt sich um eine Ausstellung, die die Dauerschleife unseres Lebens in den Fokus rückt: Der Loop ist für uns allgegenwärtig, bewusst oder unbewusst durchleben wir, vielleicht sogar täglich, unsere persönlichen Schleifen. Auch vor Kunst, Architektur, Musik, Film, Literatur und

Continue reading…

Play on – Sonderausstellung im phaeno

Langsam aber sicher neigt sich das Phaenomenale Festival dem Ende entgegen. An diesem Wochenende habe ich deswegen noch einmal das Festival zum Anlass genommen, um die Sonderausstellung „Play on“, die sich im phaeno befindet, zu besuchen. Die Installation (vom Edinburgh International Science Festival produziert) ist jedoch sogar noch bis zum 17.09. zu sehen und im phaeno-Tagesticket enthalten. Hier geht es weiter zur Phaenomenale. Die Art, wie wir spielen und was wir

Continue reading…

Mit Wörtern punkten. Süchtig nach dem Silbenglück

Mal wieder finde ich mich in der an Wohnzimmer erinnernden City Gallery wieder. Und einmal wieder ist es eine kleinere Runde, wobei Dmitrij Kapitelman findet, dass die kleinen Leserunden sowieso viel schöner seien. Er, der Star des Abends, ist freier Journalist und Autor und hatte im vergangenen Jahr den Auftrag, über die Scrabble-Weltmeisterschaft in der französischen Stadt Lille zu berichten. Ein 15-seitiger Bericht sollte es werden und genau das schien

Continue reading…

Play Toy Orchestra – Musizieren auf Spielzeug

Ein bisschen wirken die sieben Männer auf der Bühne wie eine zu groß gewachsene Gruppe Kinder. Verantwortlich dafür sind die Instrumente, die heute in Micro-Format auf der Bühne stehen. So erinnert das Nichtschwimmerbecken im Hallenbad heute an Kinderzimmer – zumindest optisch. Denn was die Musiker zum Besten geben, ist – trotz der vielen verschiedenen und sicherlich nicht einfach zu spielenden Instrumente – genial. Hier geht es weiter zum Blog der

Continue reading…

Die Ästhetik und Kunst des Computerspiels

„Ich versuche mich an einem Spagat zwischen der philosophischen Perspektive und einer Aufbereitung, die jeder versteht.“, Prof. Dr. Daniel Martin Feige. Mit „jeder“ meinte er wahrscheinlich Leute wie mich, die mit philosophischem Denken bzw. Philosophie an sich bisher wenig Berührungspunkte hat. Hier geht es weiter zum Blog der Phaenomenale. „Wer von Ihnen glaubt, dass Computerspiele Kunstwerke sind?“, fragt der Referent, der von der Staatlichen Akademie der Bildenden Künst Stuttgart kommt.

Continue reading…

Geschichte spielen? Computerspiel und die Vermittlung von Geschichte

Prof. Dr. Angela Schwarz ist eine gebildete Frau. Wenn man ihren Namen googelt, dann stößt man auf eine beeindruckende Vita auf der Internetseite der Universität Siegen mit jeder Menge Forschungsschwerpunkte in dem Bereich Geschichte und Geschichtskultur. Angela Schwarz ist aber auch eine „Zockerin“, wie sie es selbst bezeichnet. In ihrem wissenschaftlichen Wirken konzentriert sie sich auf Computergames, die Unterhaltungswert haben. Sie möchte Spiele als Teil unserer Geschichtskultur wahrnehmen. Was Spiele

Continue reading…