leonie lauren

Leben & Lifestyle aus Wolfsburg

Posts by Leonie Lauren

H&M x DesignerOutletsWolfsburg

Ich befürchte, dass ich schon als Mädchen ziemlich modeverrückt gewesen sein muss, weil ich mich noch genau daran erinnere, wie ich mir immer gewünscht habe, endlich in die Größen der Damenbekleidung zu passen… Ziemlich merkwürdig eigentlich, aber für mich eröffnete sich mit ca. 12 oder 13 eine neue (Mode-)Welt. Als eine Horde an pubertierenden Mädchen sind wir nach Schulschluss regelmäßig zu H&M gegangen, haben uns von den Kleiderständern die gleichen

Continue reading…

Stimmen aus Wolfsburg – Interview mit Thorsten Pitt, Direktor der Autostadt Restaurants

In meinem vorletzten Beitrag habe ich nicht nur über die jährlich von der Autostadt ausgerichtete Veranstaltung GUT ESSEN berichtet, ich habe auch offenbart, wie sehr mich der Abend im Hinblick auf nachhaltiges, auf gutes Essen zum Nachdenken gebracht hat. In der letzten Woche erhielt ich darüber hinaus die Möglichkeit, an die Erlebnisse und Erfahrungen bei GUT ESSEN anzuknüpfen und in einem Gespräch mit dem Direktor der Autostadt Restaurants, Thorsten Pitt,

Continue reading…

Never Ending Stories – Kunstmuseum Wolfsburg

The museum is baaack! Ein bisschen hat das Kunstmuseum ja schon auf sich warten und die Vorfreude bei Kunstfreunden steigen lassen, doch seit dem 29.10. ist Never Ending Stories eröffnet. Es handelt sich um eine Ausstellung, die die Dauerschleife unseres Lebens in den Fokus rückt: Der Loop ist für uns allgegenwärtig, bewusst oder unbewusst durchleben wir, vielleicht sogar täglich, unsere persönlichen Schleifen. Auch vor Kunst, Architektur, Musik, Film, Literatur und

Continue reading…

GUT ESSEN in der Autostadt oder wie meine Liebe zu Essen ein neues Level erreichte

Kennt ihr das? Dieses Gefühl, wenn ihr jemandem zuhört, der euch im Nachdenken über ein bestimmtes Thema meilenweit voraus scheint? Der als Experte über ein Wissensgebiet philosophiert und ihr sagt nur so zu euch: „Krass, darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht!“? Ich liebe es, wenn das passiert. Weil es mich inspiriert, weil es mir zeigt, wie vielfältig unsere Welt ist und weil es der Beweis dafür ist, dass

Continue reading…

Stimmen aus Wolfsburg – Malte von „Fitnesshunger“

Draußen wird es langsam kälter (und viel zu oft war es auch schon sehr ungemütlich), bei den meisten Menschen ist es bereits dunkel, wenn sie von der Arbeit nach Hause kommen und manchmal habe ich das Gefühl, die gesamte Motivation, die man im Sommer, in der Sonne, vielleicht sogar im Urlaub irgendwo getankt hat, wird verdrängt durch eine akute Müdigkeit und Trägheit. Was mir persönlich dagegen hilft, ist tatsächlich Sport! Klar,

Continue reading…

New Yorker Label Coach eröffnet im DOW

Angeblich war es ein getragener Baseball-Handschuh aus Leder, der als Inspiration zur Gründung des Labels Coach diente – rundum amerikanisch! 1941 wurden in einer New Yorker Wohnung Kleinlederwaren von anfangs sechs Leuten per Hand produziert. Im Grunde blieb sich das Unternehmen – über Generationen hinweg – treu und idealisierte die Handwerkskunst. Die Mark erfuhr im Jahr 2013 einen Aufschwung, als Stuart Vevers (bekannt durch seine Tätigkeit bei renommierten Modehäusern wie

Continue reading…

Play on – Sonderausstellung im phaeno

Langsam aber sicher neigt sich das Phaenomenale Festival dem Ende entgegen. An diesem Wochenende habe ich deswegen noch einmal das Festival zum Anlass genommen, um die Sonderausstellung „Play on“, die sich im phaeno befindet, zu besuchen. Die Installation (vom Edinburgh International Science Festival produziert) ist jedoch sogar noch bis zum 17.09. zu sehen und im phaeno-Tagesticket enthalten. Hier geht es weiter zur Phaenomenale. Die Art, wie wir spielen und was wir

Continue reading…

weekly thoughts #8: unstadtkinder

Wir leben am Wasser: der Kanal teilt den Bereich, an dem wir arbeiten von dem, wo wir leben, unsere Freizeit gestalten. Apropos Freizeit – manche sagen, wir hätten da ein nicht zu großes Angebot und manchmal haben wir das auch schon selber gesagt, wenn vielleicht auch nicht so gemeint. Wir sitzen alle im gleichen Boot und unsere Eltern, sogar Großeltern sind oder waren Teil der Crew. Taktgebunden – so arbeiten

Continue reading…

Mit Wörtern punkten. Süchtig nach dem Silbenglück

Mal wieder finde ich mich in der an Wohnzimmer erinnernden City Gallery wieder. Und einmal wieder ist es eine kleinere Runde, wobei Dmitrij Kapitelman findet, dass die kleinen Leserunden sowieso viel schöner seien. Er, der Star des Abends, ist freier Journalist und Autor und hatte im vergangenen Jahr den Auftrag, über die Scrabble-Weltmeisterschaft in der französischen Stadt Lille zu berichten. Ein 15-seitiger Bericht sollte es werden und genau das schien

Continue reading…

Play Toy Orchestra – Musizieren auf Spielzeug

Ein bisschen wirken die sieben Männer auf der Bühne wie eine zu groß gewachsene Gruppe Kinder. Verantwortlich dafür sind die Instrumente, die heute in Micro-Format auf der Bühne stehen. So erinnert das Nichtschwimmerbecken im Hallenbad heute an Kinderzimmer – zumindest optisch. Denn was die Musiker zum Besten geben, ist – trotz der vielen verschiedenen und sicherlich nicht einfach zu spielenden Instrumente – genial. Hier geht es weiter zum Blog der

Continue reading…