leonie lauren

Leben & Lifestyle aus Wolfsburg

Vertigo Dance Company – Movimentos Festwochen

Am Donnerstag hatte ich das zweite Mal in diesem Jahr die Ehre, die Movimentos Festwochen zu besuchen. Nachdem ich mich im April bereits von der Movimentos Akademie begeistern lassen durfte, stand nun die Premiere der Vertigo Dance Company auf dem Programm. Sie fand im alten Kraftwerk auf dem VW-Gelände statt und wenn man als Gast über die Wasserbrücke in Richtung des imposanten Backsteingebäudes schreitet, dann kann ich nicht anders, als

Continue reading…

Hans op de Beeck – Out of the Ordinary

Dass das Kunstmuseum Wolfsburg sogar über die Grenzen der Bundesrepublik für seine einzigartigen Inszenierungen bekannt ist, ist dem einen oder anderen vielleicht gar nicht bewusst. Am Wochenende bot sich jedoch eine tolle Gelegenheit, sich selbst ein Bild von den Raummöglichkeiten zu machen: Beim Tag der offenen Tür konnten Besucher gleich zwei sehr sehenswerte und doch so unterschiedliche Ausstellungen bestaunen. Während der Südafrikaner Peter Hugo es dem Zuschauer schwer macht, den

Continue reading…

Premiere der Movimentos Akademie

Bereits zum zehnten Mal schafften die Verantwortlichen der Movimentos Akademie einen Rahmen für eine einzigartige Veranstaltung in Wolfsburg. Tanzbegeisterte Kinder und junge Erwachsene, probten monatelang an freien Wochenenden für diesen einen Moment auf der Bühne, der schließlich so professionell wirkte, als hätten die Darsteller nie etwas anderes gemacht in ihrem Leben. Die Bewegungen an diesem Samstag, dem Premierentag, stimmten und gingen ineinander über. Die Tänzer hatten jeder für sich eine

Continue reading…

Stimmen aus Wolfsburg – Christine von „Vogue up like this“

Mode und Wolfsburg – ob das eine stimmige Mischung ist, wurde bereits in vielen Blogbeiträgen diskutiert. Die Designer Outlets beispielsweise brachten unumstritten eine Vielfalt an Marken in die Stadt und die Modewelt in Wolfsburg wurde bunter. Dass die DOW ein echtes Privileg sind, fällt mir immer wieder dann auf, wenn an den Wochenenden die Kennzeichen der Fahrzeuge eindeutiges Indiz dafür sind, dass Besucher aus ganz Deutschland anreisen. Doch Wolfsburg hat

Continue reading…

Between the devil and the deep blue sea

Die (hoffentlich) letzten Tage des Winters wollte ich noch einmal mit einer der Aktivitäten verbringen, die sich für kalte und ungemütliche Tage anbieten. Ehrlich gesagt, wäre ich jedoch auch ins Museum gegangen, wenn das Thermometer 30 Grad angezeigt und die Sonne vom wolkenlosen Himmel gestrahlt hätte. Anlass für den Tatendrang ist Pieter Hugo. Der südafrikanische Fotograf stellt nämlich seit dem 19.02. seine beeindruckenden Fotoserien in den Räumlichkeiten des Kunstmuseum Wolfsburg

Continue reading…

Back in the game

Nach ein paar Monaten Abstinenz, habe ich nun die feste Absicht, wieder regelmäßiger Inhalte auf meinem Blog zu posten. Zu Beginn möchte ich eine kleine Story erzählen, die mir gestern im Bioladen Sonnenschein (Goethestraße 42A, Wolfsburg) widerfahren ist. In diesem wunderschönen Laden saß eine Frau, ich denke mal sie war etwa 50, und aß die vegane Variante des Mittagstisches. Eigentlich sah sie ganz nett aus und ich fand cool, dass sie

Continue reading…

Time to say „Good Bye“

Nachdem wir in unserem Langstreckenflieger (aka. Luxusliner) nach London Heathrow angekommen sind und erst einmal über das umfangreiche Bordentertainment in Form von 43 aktuellen Filmen und diversen anderen Unterhaltungsmöglichkeiten gestaunt haben, sind wir nun dabei, euch bei einem Weinchen über unsere letzte Woche in Port Elizabeth zu berichten und das letzte halbe Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Nach unserer letzten Klausur fanden völlig unvorbereitet schon die ersten Abschiede

Continue reading…

Welcome to another paradise of Africa

Es scheint, als wäre es unsere neue Leidenschaft, die Blogposts aus Flugzeugen zu schreiben – gerade bei einem wunderschönen Sonnenuntergang auf der Strecke zwischen Johannesburg und PE. Den Sonnenaufgang des heutigen Tages haben wir aus dem Taxi in Richtung Flughafen bewundern können, da wir unser Appartement und die schöne Insel Mauritius schon sehr früh verlassen mussten. Der kleine Fleck am Rande Afrikas hat alle paradiesisch klingenden Klischees bestätigt – und

Continue reading…

Die Zeit fliegt und wir nach Mauritius

Das Leben kann schon ziemlich abgefahren sein manchmal. Gestern noch saßen wir in der Sporthalle unserer Uni und haben mit gut 200 anderen Studenten unsere erste Klausur geschrieben. Und jetzt sitzen Lou und ich in einer kleinen Maschine, die uns auf DIE Insel aller Inseln bringen soll: Die Rede ist von Mauritius – dem Paradies im Meer östlich des afrikanischen Kontinents gelegen. Unser Klausurenplan sieht glücklicherweise vor, dass wir unsere

Continue reading…

Wild Coast – Das ursprünglichere Südafrika

6 Tage. 1451,1 Kilometer. Zwei Mädels, die Südafrika in den letzten Monaten kennengelernt haben, aber irgendwie noch nicht so ganz. Die Wild Coast zu bereisen war uns eine Herzensangelegenheit und obwohl wir eigentlich keine Zeit hatten, fanden wir uns Freitag auf dem Flughafen in Port Elizabeth wieder – unserer mittlerweile zweiten Heimat. Nach 1,5 Stunden Flug landeten wir in Durban; und damit in einer tropischen Wärme, an die wir so

Continue reading…

  • 1 2 9